Kategorien &
Plattformen

1000 Pilger zum Hildegardisfest erwartet

1000 Pilger zum Hildegardisfest erwartet
1000 Pilger zum Hildegardisfest erwartet
© Marcus Fischer/Heilig Kreuz

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Zum Hildegardistag am Montag, 17. September, werden in  Eibingen rund 1000 Pilger aus nah und fern erwartet. Um 10 Uhr beginnt auf dem Platz vor der Wallfahrtskirche St. Hildegard das Pontifikalamt, das in diesem Jahr Weihbischof Franz Josef Gebert aus Trier zelebriert. Im Anschluss können die Reliquien der heiligen Hildegard verehrt werden. Um 15 Uhr schließt sich die Reliquienfeier an, die mit der Festansprache von Pfarrer Beate Jung-Henkel einen spannenden ökumenischen Akzent hat. Die traditionelle Prozession mit dem Reliquienschrein durch die Straßen von Eibingen und die abendliche Vesper um 18 Uhr in der Abtei St. Hildegard schließen das Fest ab.

Bereits am Vorabend lädt die Pfarrei Heilig Kreuz um 20 Uhr zu einer  „Nacht der Lichter“ in die prächtig illuminierte Kirche St. Hildegard. Im Kerzenschein werden Texte der heiliegn Hildegard gelesen, umrahmt durch Lieder von und mit Pfarrer Eugen Eckert und Dr. Thomas Kolb am Piano. Der Eintritt ist frei.

Stolz auf einige Neuerungen in diesem Jahr ist Felix Lamberti vom Hildegardisausschuss. So sei pünktlich zur Eröffnung der Wallfahrtszeit im Mai das neue Pilgerbuch erschienen. „Die Lieder- und Texthefte für den Hildegardistag sind ebenfalls druckfrisch und dank Unterstützung des Bistums sind die Zugänge zur Wallfahrtskirche und dem neu gestalteten Innenhof nun alle barrierefrei.“, freut er sich. „Damit ist barrierefreies Glauben möglich.“, ergänzt Pfarrer Marcus Fischer. „Es ist uns ein Anliegen, mit Angeboten wie den regelmäßigen Pilgermessen jeweils samstags um 11 Uhr auch die Gläubigen im Rheingau zu erreichen. Hildegard ist als Kirchenlehrerin und Prophetin eine gute Wegweiserin; doch jeder noch so gute Wegweiser muss auch wahrgenommen werden.“

  • 10:00 Uhr festliches Pontifikalamt auf dem Platz vor der Wallfahrtskirche mit Weihbischof Franz Josef Gebert aus dem Bistum Trier
  • Anschließend Mittagessen im Pfarrhof und in der Abtei, zahlreiche Ausstellungen, sowie Gelegenheit zur Reliquienverehrung und Beichte
  • 14:45 Uhr Segnung aller Andachtsgegenstände auf dem Platz vor der Wallfahrtskirche
  • 15:00 Uhr Reliquienfeier mit Festansprache und anschließender Prozession durch Eibingen
  • 18:00 Uhr Hildegardis-Vesper in der Abtei St. Hildegard
Kartholisches Bezirksbüro Rheingau
Marienthaler Str. 365385Rüdesheim am Rhein
Tel.:06722 5038-0