Kategorien &
Plattformen

Advent im Diözesanmuseum

Freier Eintritt zum Auftakt der Krippen-Sonderausstellung
Advent im Diözesanmuseum
Advent im Diözesanmuseum
© Diözesanmuseum

„Sie kommen von weit her…“: Eine neue Krippen-Sonderausstellung des Diözesanmuseums Limburg vom 1. bis zum 4. Advent beginnt mit einem besonderen Angebot. Am Freitag, 30. November, und Samstag, 1. Dezember, hat das Museum bis in die Abendstunden geöffnet. Dann ist das Haus von 14 Uhr bis 21 Uhr geöffnet. An beiden Tagen haben Besucher freien Eintritt. Anlässlich des Limburger Lichtfestivals an diesem Wochenende, bei dem der Dom kunstvoll illuminiert wird, gibt es rund um den Dom auch ein gastronomisches Angebot.

Als Hauptwerk wird eine dem Museum überlassene vielfigurige Krippenanlage gezeigt. Die aus einer Kölner Privatsammlung stammende Krippe besteht aus Figuren vorwiegend neapolitanischen und umbrischen Ursprungs aus dem späten 18. Jahrhundert bis zum 20. Jahrhundert. Die Figuren sind in  eine eindrucksvolle und detailfreudig gestaltete Stadtkulisse eingebettet. Der Zug der Weisen aus dem Morgenland – volkstümlich besser als die Heiligen Drei Könige bekannt –  nimmt innerhalb der Szenerie eine prominente Rolle ein und wird besonders opulent mit vielen Figuren und Zubehör dargestellt. Stilistisch vergleichbare Krippenfiguren aus dem Bischofshaus ergänzen die adventliche Schau.

Die Ausstellung ist bis zum 23. Dezember, dem letzten Öffnungstag vor der dreimonatigen Winterpause des Diözesanmuseums, zu sehen. Weitere Informationen gibt es unter www.staurothek.de.