Kategorien &
Plattformen

Die Opfer des Krieges in der Ukraine unterstützen

Bistum und Diözesancaritasverband helfen Betroffenen mit 145.000 Euro – Mittel für kirchliche Projekte für Geflüchtete bewilligt
Die Opfer des Krieges in der Ukraine unterstützen
Die Opfer des Krieges in der Ukraine unterstützen
Ukrainische Geflüchtete an der Grenze von Moldawien. © Marijn Fidder/Caritas international

Das Bistum Limburg und der Diözesancaritasverband bitten weiter um Spenden für Caritas International:

Caritas international
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Stichwort: Ukraine-Krieg, CY01026

Auf www.caritas-international.de können Sie auch direkt online spenden. Dort gibt es unter Ticker zum Ukraine-Krieg und den Caritas-Hilfen weitere Informationen zur Situation in der Ukraine und zu den Hilfsprojekten vor Ort.
Caritas International bittet derzeit von Sachspenden abzusehen. Das Hilfswerk schreibt dazu: „Wir schätzen Ihr Engagement sehr. Effektiver und wesentlich schneller ist es jedoch, dringend benötigte Dinge wie Decken, Lebensmittel, Wasser und Medikamente direkt vor Ort zu kaufen. So wie es unsere Partner dank der zahlreichen Spenden bereits tun.“ Derzeit seien lokale Partner voll und ganz damit ausgelastet, den Menschen vor Ort so gut und schnell wie möglich zu helfen. Kapazitäten, um logistische Unterstützung für Hilfstransporte zu leisten, gebe es aktuell nicht.

Spendenvideo von Caritas International

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz