Kategorien &
Plattformen

Prominente Redner und interessante Gesprächspartner

2. Stiftungstag im Bistum Limburg: Caritasstiftung prämiert Generationenprojekte
Prominente Redner und interessante Gesprächspartner
Prominente Redner und interessante Gesprächspartner
Beim Stiftungstag sprechen nicht nur prominente und interessante Gesprächspartner, sondern es werden auch starke Projekte, die sich für ein gutes Miteinander der Generationen einsetzen ausgezeichnet. © Caritasstiftung

Premiere beim Stiftungstag im Bistum Limburg: Zum ersten Mal vergibt die Caritasstiftung den Stiftungspreis für Soziales „Gemeinsam Zukunft gestalten“. Mit insgesamt 10.000 Euro werden herausragende Projekte aus dem Bistum Limburg gefördert, die sich für das Miteinander von Jung und Alt einsetzen.

„Die Preisverleihung ist eingebunden in das spannende Programm des 2. Stiftungstages am 23. September, ab 17 Uhr in der Pallottinerkirche St. Marien in Limburg“, erklärt Sonja Peichl. Die Geschäftsführerin der Caritasstiftung in der Diözese Limburg freut sich darüber, dass zahlreiche Prominente die Einladung zum Stiftungstag angenommen haben. Unter den Gästen wird unter anderem der Fußballprofi und ehemalige Nationaltorhüter Roman Weidenfeller sein. Seit vielen Jahren engagiert er sich für die Stiftung roterkeil.net, eine Initiative gegen Kinderprostitution. „Er wird zusammen mit anderen namhaften Rednern auf dem Podium des Pater-Richard-Henkes-Saals über die Wirkung und Zukunft des deutschen Stiftungswesens diskutieren“, verrät Peichl.

Moderiert wird der Stiftungstag von Wirtschaftsjournalisten Frank Lehmann. Er leitet und gestaltet drei Talkrunden. Als Redner nehmen daran teil: Andreas Esche (Director, BertelsmannStiftung), Dr. h. c. Beate Heraeus (Vorstandsvorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung), Horst Krumbach (Gründer und Vorstand Generationsbrücke Deutschland), Felix Oldenburg (Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen), Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel (Volkswirt und Glücksforscher an der TH Nürnberg), Dr. Rupert Graf Strachwitz (Direktor des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft), Roman Weidenfeller (Fußball-Weltmeister 2014, Botschafter der Stiftung roterkeil.net), Nicole Westig (Pflegepolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion) und Prof. Dr. Konrad Wolf (Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz). Nach der feierlichen Verleihung des Stiftungspreises wird der Mentalmagier Nicolai Friedrich die Gäste in seinen Bann ziehen.

„Der große Erfolg des 1. Stiftungstages 2017 hat bestätigt: Für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt ist es wichtig, das Engagement sozialer Akteure zu würdigen und gleichzeitig über neue, nachhaltige Wege des Stiftens zu sprechen“, so Sonja Peichl. Daher gibt es neben den geladenen Gästen auch ein begrenztes Platzkontingent für interessierte Personen. Diese melden sich per E-Mail bis zum 15. September 2019 an: stiftungstag@bistumcaritasstiftung-limburglimburg.de. Die Vergabe erfolgt nach dem Prinzip der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung, bis das reservierte Kontingent ausgeschöpft ist.

Über den Tag der Stiftungen

Der 2. Stiftungstag im Bistum Limburg orientiert sich am europaweiten Tag der Stiftungen. Anliegen ist es, rund um den 1. Oktober darauf zu verweisen, wie Stiftungen das Gemeinwohl bereichern und Bürger für die Stiftungsidee zu begeistern. Der Tag der Stiftungen wurde 2013 vom europäischen Donors and Foundations Network (DAFNE) ins Leben gerufen.

 

Über die Caritasstiftung in der Diözese Limburg

Die Caritasstiftung in der Diözese Limburg wurde 2005 vom Caritasverband für die Diözese Limburg e. V. als Dachstiftung gegründet. Ziel der Caritasstiftung unter der Schirmherrschaft des Bischofs em. Dr. Franz Kamphaus ist es, soziales Engagement im Bistum Limburg finanziell zu unterstützen.