Kategorien &
Plattformen

„Sehschule“ für Haupt- und Ehrenamtliche

Bistum bietet Erkundungsfahrt für Netzwerker nach Duisburg an
„Sehschule“ für Haupt- und Ehrenamtliche
„Sehschule“ für Haupt- und Ehrenamtliche
© Bistum Limburg

Lieber verbeult als verschlossen, lieber verletzt als bequem. Das sagt Papst Franziskus über seine Vorstellung von Kirche. Kirche soll auf die Straßen hinausgehen, auch wenn sie sich beschmutze und ihre Sicherheiten aufgebe. Getreu dieser Papstworte arbeitet das Sozialpastorale Zentrum „Petershof“ im Duisburger Stadtteil Marxloh. Die Abteilung „Pastoral in Netzwerken“  des Bistums Limburg bietet am 17. April eine Erkundungsfahrt zum „Petershof“ nach Duisburg an. Das Angebot richtet sich an alle interessierten haupt- und ehrenamtlichen Netzwerker.

„Der Petershof ist Lebensvollzug von Kirche. Gerade das sozialraumorientierte Arbeiten und die Vernetzungszusammenhänge vor Ort ermöglichen eine diakonische Pastoral, die anschlussfähig ist und die Nöte der Menschen sieht“, erklärt die Abteilungsleiterin Dr. Susanne Gorges-Braunwarth das Ziel der Erkundungsfahrt. „Dieser Tag  kann für uns eine Sehschule sein und uns Arbeitszusammenhänge neu wahrnehmen lassen.“ Gerade auch Bezug nehmend auf den von Bischof Georg Bätzing geforderten Perspektivwechsel hin zu dem einzelnen Menschen solle die Fahrt Ermutigung und Inspiration sein. „Wir werden den Fragen nachgehen, wie Vernetzung in den Stadtteil hinein gelingt und wie Zugänge zu den konkreten Nöten der Menschen eröffnet werden“, so Gorges-Braunwarth.

Begleitet wird die Fahrt, die in Kooperation mit der Caritas angeboten wird, von Sr. Ursula Preußer (MMS) und Sr. Mariotte Hillebrand (MMS). Beginn ist um 9.50 Uhr am Duisburger Hauptbahnhof. Die Rückfahrt ab Duisburg ist um 17.00 Uhr geplant.

Der Petershof: Seit 2012 für die Menschen vor Ort

Der Petershof wurde 2012 eingerichtet als eine katholische Reaktion auf soziale Verwerfungen im Duisburger Stadtteil Marxloh und auf das Fehlen einer nachhaltigen städtischen Perspektive, um der Not der Menschen wirkungsvoll zu begegnen. Zugleich versucht die Arbeit des Petershofes Antworten zu geben im Kontext einer sich wandelnden Kirche, die sich im Duisburger Norden immer weiter zurückzieht. (fl)

  • Flyer zur Erkundungsfahrt Petersdorf, Duisburg - Marxloh

Interessierte Haupt- und Ehrenamtliche können sich bis zum 5. April anmelden unter: u.urban@bistumbistumlimburglimburg.de oder telefonisch unter 06431-295 414. Über die selbst zu organisierende An- und Abreise entstehen keine weiteren Kosten. Hauptamtliche Mitarbeiter in Pastoral und Caritas können die Reisekosten über die jeweilige Dienststelle begleichen. Ehrenamtlichen werden nach Rücksprache die Reisekosten erstattet.