Kategorien &
Plattformen

St. Marien feiert auf Zukunft hin

Katholische Kirche in Bad Homburg und Friedrichsdorf nutzt Jubiläum zum Update des Glaubens
St. Marien feiert auf Zukunft hin
St. Marien feiert auf Zukunft hin
Gemeinsam wird die Jubiläumsfahne gehisst: Gerhard Weisbrich (PGR-Vorsitzender), Pfarrer Werner Meuer, Michaela Walter, Monika Weyand, (beide Ortsausschuss St. Marien), v.l.n.r. © Jochen Reichwein
© Jochen ReichweinHistorische Einblicke ermöglichen die Archivfotos, die im Turm zu bewundern sind

Die katholische Kirche in Bad Homburg und Friedrichsdorf will „auf Zukunft hin feiern“. Grund dafür sind gleich zwei Jubiläen: vor 150 Jahren ist die Pfarrei gegründet worden und 125 Jahre liegt die Weihe die Stadtpfarrkirche St. Marien zurück. Wenn auch der Anlass in der Vergangenheit liegt, soll der Blick nach vorne gerichtet sein, wünscht sich Pfarrer Werner Meuer. Pfarrgemeinderat und Pastoralteam wollen nach seinen Worten das Jubiläum nutzen, um neue und unkonventionelle Wege zu gehen und sich bewusst zur Stadtgesellschaft hin zu öffnen. Das Programm  erstreckt sich unter  dem Motto „St. Marien – Mehr als du siehst…“  über ein ganzes Jahr. Festliche Eröffnung ist am 15. August um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in St. Marien und anschließendem Empfang auf dem Kirchplatz.

© Jochen ReichweinBlick aus dem Turmfenster auf die Jubiläumsfahnen

„Wir wollen alle Menschen einladen, die mit uns zu tun haben möchten“, unterstreicht der Pfarrer die Offenheit der vielfältigen Angebote, deren Schwerpunkte gemeinsam mit dem Team Kirchenentwicklung des Bistums konzipiert wurden. Die Menschen brauchten weiterhin die Kirche für Sinngebung, ist er - bei allem Erschrecken über die Austrittszahlen -  überzeugt. Einmal mehr habe dies die Andacht nach dem schrecklichen Geschehen am Hauptbahnhof in Frankfurt verdeutlicht: „Wo Unaussprechliches im Zeichen zum Ausdruck kommt, ist Kirche gefragt.“ In Gottesdiensten und zahlreichen Veranstaltungen an den verschiedensten Orten, zum Beispiel im kleinen Tannenwald, auf dem Herzberg oder im Kurpark, soll  ein „Update“ des christlichen Glaubens im Blick sein, die Frage, wie heute „katholisch geht“, aber auch ganz einfach fröhliches Feiern: „Wir wollen Freude geben und mal nicht als Spaßverderber wahrgenommen werden.“

Ministerpräsident Bouffier predigt

Viel Prominenz ist im Boot bei der Predigtreihe „Christ aus gutem Grund“, bei der unter anderem Ministerpräsident Volker Bouffier und Landtagspräsident Boris Rhein sprechen werden. Mit der Taunustouristik wird am 25. August eine Familienwanderung zur Ruine Landstein im Weiltal veranstaltet. Der große Pfarreigottesdienst am 15. September um 11.15 Uhr führt alle Katholiken der sechs Kirchorte zusammen. Die Philippinische Gemeinde stellt ihr Herkunftsland vor und ein internationaler Gottesdienst wird in sechs Sprachen gefeiert. Es gibt Konzerte, Lesungen – unter anderem mit Ulrich Tukur -, eine Diskussion mit Professor Ansgar Wuncherpfennig und Rabbi Julien Chaim Sousssan. Außerdem ist während des gesamten Jubiläumsjahres im Turmzimmer neben der Empore eine Ausstellung zur Geschichte der Pfarrei mit vielen historischen Fotos zu sehen, geöffnet jeweils sonntags von 10.30 bis 13 Uhr, ansonsten auf Anfrage.

Der Festgottesdienst am 15. August wird an der ehemaligen Jakobskirche - den heutigen Jakobshallen - beginnen, wo jahrzehntelang die katholische Gemeinde Homburg Gottesdienst feierte. In einer festlichen Prozession geht es von dort aus in die Marienkirche. Beim abendlichen Empfang wird auf dem Kirchplatz die Holzskulptur „Mehr als du siehst..“ des Bildhauers Frank Pompé enthüllt.

Zum Jubiläum gibt´s ein eigenes Eis

Eine ungewöhnliche Aktion zum Jubiläum steuert die Eisdiele "Bella Gelato" gegenüber dem Kurhaus bei. Ab 15. August, dem Fest Maria Himmelfahrt, um genau 11 Uhr, gibt hier das einmalige „Jubiläums-Eis St. Marien“. Die Geschäftsinhaberin Rosella De Beni sagt: „Wir haben gerne ein spezielles Fruchteis zum Jubiläum hergestellt und freuen uns mit der Marien-Pfarrei, dieses anbieten zu können.“ Das Fest Maria Himmelfahrt wird in der Tradition mit Düften und Früchten zusammengebracht. „Eine tolle Idee, die bestimmt viele begeistern wird“, freut sich Pfarrer Werner Meuer.

© Jochen ReichweinWer die Original-Einladung der Kaiserin zur Kirchweihe sehen will, ist hier richtig: Ewald Lederer hat zusammen mit Michaela Walter die Ausstellung im Turm zusammengestellt
Jubiläumsprogramm 2019