Kategorien &
Plattformen

Überholt, gereinigt und nachintoniert

Klais-Orgel im Limburger Dom wieder spielbereit
Überholt, gereinigt und nachintoniert
Überholt, gereinigt und nachintoniert
Glänzend und mit neuem Podest: Die Limburger Domorgel ist wieder zu hören. © Carsten Igelbrink

Die Klais-Orgel im Limburger Dom erklingt wieder. Am Sonntag, 1. November, wird Weihbischof und Domdekan Dr. Thomas Löhr die Orgel im Gottesdienst um 10.15 Uhr segnen. Die Mädchenkantorei und der Domchor unter der Leitung von Judith Kunz gestalten den Gottesdienst musikalisch und Domorganist Carsten Igelbrink wird die Orgel spielen. Damit ist die Limburger Domorgel zum ersten Mal nach ihrer vollständigen Restaurierung zu hören.

Die Domorgel wurde von der Orgelmanufactur Vleugels seit Januar von Grund auf überholt, gereinigt, nachintoniert und technisch auf den heutigen Stand gebracht. Zudem wurde in den vergangenen Wochen der Boden des Orgelpodestes mit Holz verkleidet. „Vorher war das Podest mit Teppich belegt, der ungünstige Auswirkungen auf die Klangabstrahlung hatte“, erklärt Carsten Igelbrink.

Nach dem Gottesdienst wird die Domorgel ab 14 Uhr in kurzen Konzerten zu hören sein. Um 18.30 Uhr erklingt sie dann auch in der Abendmesse zum Fest Allerheiligen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz