Kategorien &
Plattformen

Bocherini, Rachmaninoff, Dvorak

Orgelvesper mit Cello und Orgel im Limburger Dom
Bocherini, Rachmaninoff, Dvorak
Bocherini, Rachmaninoff, Dvorak
Organist Simon Nàdasi. © privat

Internationale Musiker kommen nach Limburg: Der schweizerische Organist Simon Nàdasi und der russische Cellist Kirill Variash gestalten am Samstag, 6. Juli, 16 Uhr, die Orgelvesper im Limburger Dom.  In der reizvoll klanglichen Verbindung von Cello und Orgel erklingen selten zu hörende Werke von Boccherini, Rachmaninoff, Dvorak und anderen. Auch solistisch wird die große Domorgel mit Werken von Vierne, Mozart und anderen zu hören sein. Die Orgelvesper dauert eine Stunde. Der Eintritt ist frei. 

Simon Nàdasi wurde 1978 in Münsterligen am Bodensee geboren. Er studierte in Winterthur und Luzern Kirchenmusik. Heute unterrichtet er Orgel, Klavier und Musiktheorie und spielt Orgel- und Kammermusikkonzerte unter anderem in Deutschland, Italien, Frankreich und Ungarn. Neben seiner Tätigkeit als Organist komponiert Nàdasi auch geistliche und weltliche Werke. Gemeinsam mit dem Moskauer Cellisten Kirill Variash, der unter anderem für das Ensemble „La force de la musique“ tätig war, hat er derzeit zahlreiche Auftritte in Deutschland.