Kategorien &
Plattformen

Ein Oratorium in 33 Stunden

Sänger für Projektchor zu Katharina Kasper gesucht
Ein Oratorium in 33 Stunden
Ein Oratorium in 33 Stunden
So oder so ähnlich könnte es wieder aussehen: Im vergangenen Oktober sang der Projektchor bei einem Dankamt in Rom. © Bistum Limburg

Ein Jahr nach der Heiligsprechung von Katharina Kasper in Rom wird das Oratorium „Beati pauperes“ (Selig, die Armen) zu Katharina Kasper am 13. Oktober in Wirges uraufgeführt. Dazu sucht Kantor Johannes Schröder wieder Sänger für einen Projektchor. „Mehr als 30 Orchestermusiker, vier Solisten und ein Kinderchor brauchen nun einen chorischen Gegenpart“, sagt Schröder. „Und deshalb laden wir auch in diesem Jahr wieder herzlich zu einem Projektchor im Geiste Katharina Kaspers ein.“ Schröder schreibt einerseits die Musik des Oratoriums, leitet andererseits aber auch den Chor und das Orchester. Bereits zur Heiligsprechung leitete der Kantor einen Chor mit etwa 120 Sängern, der einen Dankgottesdienst in Rom und eine Woche später in Wirges musikalisch gestaltete.

Das am Ende 100-minütige Werk soll an zwei Probenwochenenden und acht wöchentlichen Proben erarbeitet werden. „Insgesamt werden die Proben 33 Stunden dauern“, erklärt der Kantor. Im Hinblick auf den gehobenen Schwierigkeitsgrad und die sehr kurze Probenzeit seien Notenkenntnisse und Chorerfahrung in jedem Fall von Nöten. Für das Proben zu Hause werden Übedateien auf CD und online zur Verfügung gestellt.

Die beiden Probenwochenenden sind am 14. und 15. Juni und am 17. und 18. August geplant, ab Mittwoch, 21. August, probt der Chor wöchentlich bis zum 9. Oktober, jeweils von 19.30-21.30 Uhr. Probenort ist das Bonifatius-Haus in Wirges. Aufgeführt wird das Werk am Sonntag, 13. Oktober, um 17 Uhr im Westerwälder Dom. Der Samstag, 12. Oktober, sollte für die Generalprobe mit dem Orchester und den Solisten freigehalten werden.

Jetzt zum Projektchor anmelden

Interessierte Sänger können sich bis zum Montag, 6. Mai, per Mail an kirchenmusik.wirges@bistumgmxlimburg.de oder telefonisch unter 02602-93780 anmelden. Bis Freitag, 10. Mai, gibt Schröder den Chorsängern die Rückmeldung, ob sie beim Chor mitsingen können oder nicht, da erst zum Ende der Frist die Zahl der Anmeldungen überschaut werden kann. Schröder ist optimistisch: „Ich freue mich auf das anstehende musikalische Highlight im Oktober und hoffe, dass wir das tolle Chorerlebnis des letzten Jahres wiederholen können.“

Die Uraufführung wird die Abschlussveranstaltung der zweitägigen Festlichkeiten anlässlich

des Jahrestages der Heiligsprechung von Katharina Kasper in Wirges und Dernbach sein. Am Sonntagmorgen des Konzerts eröffnet Bischof Georg Bätzing den Tag mit einem Pontifikalamt in Dernbach.

Hintergrund

Am 14. Oktober des vergangenen Jahres wurde die Dernbacher Ordensschwester Katharina Kasper auf dem Petersplatz in Rom heiliggesprochen. Für das Bistum Limburg und insbesondere für den Westerwald was dies ein Grund zum Feiern. Einerseits am Montag, 15. Oktober bei einem Dankgottesdienst in Rom, andererseits auch am darauffolgenden Wochenende in Wirges und Dernbach. Großen Anteil an der Gestaltung dieser Feierlichkeiten hatte der von Kantor Johannes Schröder ins Leben gerufene „Projektchor Heilige Katharina Kasper“.