Kategorien &
Plattformen

KARL feiert auf dem Stadtfest Premiere

Quietschgrünes Glaubensmopped der Pfarrei St. Birgid hat seinen ersten Auftritt
KARL feiert auf dem Stadtfest Premiere
KARL feiert auf dem Stadtfest Premiere
Willkommenskultur: Ein freundliches Team mit gutem Kaffee im Angebot © Anne Goerlich-Baumann
© Anne Goerlich-Baumann

Schon von weitem war das quietschgrüne Glaubensmopped der Pfarrei St. Birgid auf dem Dernschen Gelände beim Stadtfest zu sehen. KARL, die zum Kaffeemobil umgebaute Ape, die unter der Schirmherrschaft des hessischen Kultusministers Alexander Lorz steht, wurde bei „Wiesbaden frühstückt“ erstmals präsentiert. Das Projektteam schenkte an dem Morgen den Bürgerinnen und Bürgern – darunter viele Gemeindemitglieder – eifrig Kaffee aus. Allerdings wurde auch fleißig Info-Material verteilt und über die künftigen Einsatzmöglichkeiten von KARL diskutiert.

Während an den Biertischen gefrühstückt wurde, spielte die Gemeindeband leBandig auf der großen Bühne ihren unverwechselbaren Mix aus geistlicher Musik zwischen Jazz und Pop. Mit ihrer Eigenkomposition „Engel“ beendete die Band ihren Auftritt nach einer Stunde. Danach betraten Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christine Klaus und Pfarrer Frank Schindling die Bühne und stellten im Interview das KARL-Projekt vor. „Wir können nicht erwarten, dass immer alle nur zu uns kommen. Wir müssen auch dahin gehen, wo wir gebraucht werden und mit den Leuten ins Gespräch kommen können“, erklärte Klaus.

Nach dem Auftakt nach Maß wird KARL, der aus Spendengeldern finanziert wurde, ab sofort öfter im Wiesbadener Raum zu sehen sein. 

Anne Goerlich-Baumann
Öffentlichkeitsarbeit St. Birgid
Borkestraße 465205Wiesbaden