Kategorien &
Plattformen

Kreativität gefragt

Interaktiver Firmunterricht der Pfarrei Liebfrauen Westerburg
Kreativität gefragt
Kreativität gefragt
Beispiel eines Firmlings zur Challenge zum Thema "Regenbogen". © Liebfrauen Westerburg

Firmchallenges statt klassischem Firmunterricht in der Gruppe: In der Pfarrei Liebfrauen Westerburg können Firmlinge ihre Firmvorbereitung fortführen – trotz Corona. Dazu müssen sie kleine Aufgaben absolvieren.

60 Jugendliche sollen im Herbst in der Pfarrei gefirmt werden. „Wir haben uns gedacht: Bis dahin sind vielleicht die Firmungen wieder möglich“, erzählt Gemeindeassistentin Marina Jung, „doch das sollte dann auch ordentlich vorbereitet sein. Weil auch klar war, dass wir uns über längere Zeit nicht zur Firmvorbereitung mit den Jugendlichen treffen können, haben wir beschlossen, die Firmkurse online fortzuführen.“

Regenbögen, Blumen und Ostergärten

© Liebfrauen WesterburgBeispiele von Firmlingen zur Challenge zum Thema "Regenbogen".

Deshalb gibt es seit einigen Wochen verschiedene Aufgaben für die Jugendlichen, die sie alleine erfüllen müssen. So konnten sie an Karfreitag zur Kreuzverehrung Blumen zu einem Kreuz in einer Kirche bringen oder die Ostergeschichte in einem Ostergarten darzustellen. In der aktuellen Challenge sollen sie den Regenbogen als Zeichen für Frieden, Hoffnung und Vertrauen darstellen. Egal, ob zeichnen, aus Holz oder Pappe etwas basteln oder einen Kuchen backen, ein Gedicht oder Lied schreiben – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bei den Firmlingen kommt die Alternative gut an. „Auch wenn der Firmunterricht vor Ort mehr Spaß macht, weil man mit seinen Freunden zusammen ist“, erzählt Firmling Sebastian.

Marina Jung (Gemeindeassistentin)

Alternative zum ursprünglichen Konzept

Das ursprüngliche Konzept sieht fünf katechetische Firmsamstage und den Besuch von zwei Gottesdiensten, die für die Jugendlichen gestaltet werden, als Pflichtveranstaltungen vor. Zusätzlich sollten die Jugendlichen durch ein Auswahlgebot, das die Pfarrei zusammen mit der Gemeinde und verschiedenen Ortsausschüssen entwickelt hatte, 20 Firmpunkte sammeln. Ein Großteil der Angebote musste wegen Corona allerdings ausfallen. Deshalb wurden sie vom Firmvorbereitungsteam der Pfarrei durch die Challenges ersetzt.

Die Aufgabenstellungen bekommen die Jugendlichen online über die Firmhomepage der Pfarrei Liebfrauen. Ihre Ergebnisse fotografieren oder filmen sie und verschicken sie anschließend per Mail. Auch die katechetischen Firmsamstage und den ersten der beiden verpflichtenden Gottesdienste gibt es zum digitalen Anschauen und Bearbeiten. Bei Fragen oder für Gespräche steht ihnen Marina Jung per Telefon zur Verfügung.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz