Kategorien &
Plattformen

Treffen sich Kamel und Eulenfisch…

Literaturmagazin stellt mehr als 50 Neuerscheinungen vor
Treffen sich Kamel und Eulenfisch…
Treffen sich Kamel und Eulenfisch…

Ob Jesus gelacht hat oder ob man mit Gott twittern kann? Antworten auf diese Fragen haben verschiedene Neuerscheinungen in diesem Herbst. Insgesamt 57 stellt das aktuelle Literaturmagazin des Eulenfischs jetzt – pünktlich zur Frankfurter Buchmesse – online vor. Besprochen werden neue Bücher in den Kategorien Bibel, Kirche, Kunst & Literatur, Philosophie & Ethik,  Religionspädagogik, Theologie und andere Religionen. Thematisch vielfältig geht es unter anderem um die Heimat Europa, künstliche Intelligenz, das Buch Jona, den Islam, den Zölibat, die Benediktsregel, katholische Schriftstellerinnen und um Kirchenraumpädagogik.

Klaus Bergers Buch „Ein Kamel durchs Nadelöhr? Der Humor Jesu“  analysiert den Humor Jesu, der für ihn mehr als nur heitere Gelassenheit ist. „Im Einklang mit der Botschaft vom Reich Gottes und aus der tiefen Überzeugung heraus, dass nur Gott allein Herr allen Lebens ist, enttarne Jesu Humor die menschlichen Sorgen um den kommenden Tag, um Prestige und Macht, um Krankheit und selbst um den Tod als Scheinriesen“, fasst die Rezensentin Rita Müller-Fieberg zusammen. So beschreibe Berger diesen Humor als „Befreiung für alle, die sich nicht mehr einschüchtern lassen durch Dinge, über die man eigentlich nur lachen kann“.  Inspirierend sei genau dieser Grundgedanke, „dass Jesu Humor alles radikal relativiert, was nicht Gott ist, und dadurch ein Denken und Handeln in souveräner Freiheit ermöglicht“.

Methodisch heilige Räume erschließen

Ulrike Gerdiken legt mit ihrem Buch „Kirchenräume (neu) entdecken“ eine laut Rezensent Sebastian Lindner gelungene Arbeitshilfe für das Feld der Kirchenraumpädagogik vor. Dabei liefere sie für verschiedene Altersstufen gute Methoden, um sich „heiligen Räume“ auch als Lernorte zu erschließen. Gerdikens ganzheitlicher und handlungsorientierter Ansatz verfolge dabei die Absicht, Schwellenängste abzubauen und einen voraussetzungsfreien Zugang zum Kirchenraum zu ermöglichen. Weitere Neuerscheinungen aus dem Bereich der Religionspädagogik drehen sich um interreligiöses Lernen, Elementarisierung, die Zukunft des Religionsunterrichts oder Rechtsfragen zum Religionsunterricht.

Eulenfisch Literatur erscheint zweimal im Jahr

Das Literaturmagazin gehört zum Magazin Eulenfisch und erscheint zweimal im Jahr. Dabei ist der Name Programm: Eule und Fisch bilden eine Allegorie für das katholische Konzept theologischer Erkenntnis. Die Eule als Symbol der Weisheit verbindet sich mit dem Fisch als Symbol des Glaubens. Herausgegeben wird der "Eulenfisch Literatur" vom Bischöflichen Ordinariat. Das aktuelle Literaturmagazin gibt es unter www.eulenfisch.de.